zum Inhalt springen

Beratung und Information

Den gestiegenen Gleichstellungsanforderungen entsprechend steigt auch der inneruniversitäre Beratungsbedarf. So gilt es zum Einen durch ein umfassendes Informationsangebot größtmögliche Transparenz über vorhandene Gleichstellungs- und familienpolitische Aktivitäten an der Universität zu Köln herzustellen, z.B. durch das Internet-Portal „Gender und Diversity“.
Zum Anderen sollen Beratungsangebote für verschiedene Zielgruppen gezielte und individuelle Fragestellungen lösen helfen. So wird die Hochschulleitung in strategischen Fragen aus der Gleichstellungsperspektive unterstützt. Die Fakultäten werden bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Frauenförderpläne begleitet und können diesbezüglich weitere Beratungen für die Etablierung gleichstellungspolitischer Maßnahmen einholen. Darüber hinaus wird Beratung zu gendersensiblen Personalauswahlverfahren, z.B. bei Berufungsverfahren, angeboten. Schließlich können sich einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Fragen zur Gleichstellung z.B. im Zusammenhang mit der Einwerbung von Drittmitteln oder zur Umsetzung von Gleichstellungsaspekten in größeren Forschungsvorhaben beraten lassen.

Im Einzelnen umfasst dieser Aufgabenbereich gleichstellungs- und genderbezogene Beratung: