skip to content

Hochschullehre gender- und diversitygerecht gestalten

Lehrende werden durch Qualifizierungsangebote und durch ein breites Spektrum an Methoden sowie an Lehr-Lernplattformen dazu motiviert, Heterogenität unter den Studierenden als Chance für eine qualitativ hochwertige Lehre zu verstehen und zu nutzen sowie als Vorbilder zu wirken, u.a. durch:

  • Hochschuldidaktische Weiterbildungen für Lehrende mit Perspektive auf die Vielfalt und Heterogenität von (Vor-) Erfahrungen, Lebenssituationen und Lernstrategien in der Methodik und Didaktik von Hochschullehre;
    KomDim-Projekt "DiVers - Didaktik und Diversity in der Hochschullehre"

  • Differenziertes Angebot an Lehr- und Lernformen;

  • Ausgewogene Repräsentanz von Frauen und Männern und weiteren verschiedenen sozialen Gruppen bei den Lehrenden und Tutorinnen bzw. Tutoren.